Tiefbaufacharbeiter

    tiefbau_head.png
    Tiefbaufacharbeiter arbeiten sowohl im Neubau als auch in der Instandsetzung auf den unterschiedlichsten Baustellen. Dabei werden Erdarbeiten durchgeführt, Baugruben und Gräben ausgehoben, Verkehrswege und -flächen erstellt sowie Ver- und Entsorgungssysteme eingebaut.

    Solltest Du Dich für den Beruf des Tiefbaufacharbeiters entscheiden, wird die Baustelle Dein wichtigster Einsatzort. Bei Wind und Wetter wirst Du mit Deinen Kollegen dafür sorgen, dass neue Fahrbahnen entstehen oder repariert werden.

    Voraussetzung:

    Motivation & Zuverlässigkeit

    Vergütung:

    tariflich

    Ausbildungsdauer:

    2 Jahre

    Arbeitszeit:

    werktags

    Art der Ausbildung:

    Baustelle, Lehrbauhof, Berufsschule

    Aufgaben eines Tiefbaufacharbeiters

    • Verlegen von Ver- und Entsorgungsleitungen
    • Herstellen von Pflaster- und Plattendecken
    • Versetzen von Randeinfassungen
    • Herstellung und Sanierung von Asphaltdecken
    • Arbeiten mit modernsten Maschinen und Geräten

    Voraussetzungen für einen erfolgreichen Karrierestart zum
    Tiefbaufacharbeiter

    Englisch und Biologie waren in der Schule nicht so Dein Ding? Das macht nichts, solange Du hochmotiviert bist, den Beruf des Tiefbaufacharbeiters zu erlernen und wir uns auf Dich verlassen können.

    Dir muss allerdings auch klar sein, dass Du auch im Rahmen einer Berufsausbildung die Schulbank drücken musst.

    Du solltest also...
    • eine hohe Motivation an den Tag legen
    • zuverlässig sein
    • Dich für den Bau interessieren
    • früh aufstehen können
    • gerne draußen sein
    • Spaß an körperlicher Arbeit haben

    Anschlussausbildung zum Straßenbauer

    Hast Du die Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter abgeschlossen und willst Dein Wissen noch vertiefen? Dann kannst Du in nur einem weiteren Jahr den Abschluss zum Straßenbauer absolvieren. So hast Du in nur drei Jahren zwei anerkannte Ausbildungsabschlüsse in der Tasche und kannst dann auch auf der Baustelle mehr Verantwortung übernehmen.

    Unsere tarifliche Ausbildungsvergütung

    Du willst Dir endlich Dinge leisten können, für die Dein bisheriges Taschengeld nicht ausgereicht hat oder für die Du viel zu lange sparen musstest - vielleicht einen Motorroller oder eine neue Spielekonsole?

    Wir bieten Dir eine Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag an. Das bedeutet, dass wir Dich mit festgelegten Beträgen entlohnen, die den Anforderungen Deiner Ausbildung entsprechen.
    lohn_tiefbau.png
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.